StudiumLehrveranstaltung
Automotive Interiors

Automotive Interiors

wöchentlich im Wechsel 2 Vorlesungsstunden am Campus Maschinenbau Garbsen und 2 Übungsstunden bei Faurecia Autositze GmbH, Marienwerder, Wintersemester

Das Modul vermittelt einen umfangreichen Überblick in den vollständigen Entwicklungsprozess des Interiors, die Norm- und Sicherheitsvorschriften sowie die Trends im Bereich des Interiors.

MODULBESCHREIBUNG

Das Modul vermittelt Wechselbeziehungen basierend auf gesellschaftlichen und automobilen Megatrends sowie den gesetzlichen Anforderungen. Diese bilden die Grundlage, um neben den Anforderungen der Automobilhersteller zukünftige Innenraum-Architekturen auslegen zu können.

  • Elektrifizierung des Antriebsstrang
  • Autonomes Fahren
  • Car-Sharing-Modelle
  • Konnektivität Modulinhalte

Der gesamte Produktentstehungsprozess wird von der Innovation bis zum Serienanlauf eines Produktes innerhalb eines Semesters durchlaufen.
Nach einem theoretischen Vorlesungsblock folgt ein Praxisblock, bei dem die Umsetzung beispielswiese in Car Clinics, Innovationsworkshops Workshops, Crashversuchen, Produktionsversuchen o. Ä. vermittelt wird. Abhängig von der Gruppengröße werden 1-3 Aufgabenstellungen aus den Bereichen Innovation und Fahrzeugsicherheit parallel zur Vorlesung bearbeitet.

  • Design, Package, Integration
  • Mensch-Maschine-Schnittstelle
  • Basis- und Komfortfunktionen
  • Passive und aktive Fahrzeugsicherheitsfunktionen, Whiplash Crash

Vorkenntnisse:

  • keine

Besonderheiten:

  • Vorlesungsteile und Praktische Überungen im Industrieunternehmen

KURSANMELDUNG UND -MATERIALIEN

Weitere Informationen zu diesem Modul finden Sie im Online-Vorlesungsverzeichnis und im Stud.IP.


IHRE BETREUERIN / IHR BETREUER

M. Sc. Carl Christopher Steinnagel
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
M. Sc. Carl Christopher Steinnagel
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter