StudiumLehrveranstaltung
Konstruktionslehre II

Konstruktionslehre II

wöchentlich 2 Vorlesungsstunden, Sommersemester

Das Modul vermittelt fortgeschrittene Inhalte aus der Konstruktionslehre und vertieft damit die gelernten Inhalte der Vorlesung Grundzüge der Konstruktionslehre.

MODULBESCHREIBUNG

Die Studierenden:

  • erlernen die Gestaltmodellierung in parametrischen 3D-CAD-Systemen
  • klassifizieren die Bestandteile von rechnerunterstützten Entwicklungsumgebungen
  • klassifizieren ungleichförmig übersetzende Getriebe und führen Laufgradbestimmungen durch
  • gestalten Guss- und Schweißkonstruktionen

Modulinhalte:

  • Methodisches Entwerfen und Gestalten
  • Einführung in die CAD-Gestaltmodellierung
  • Parametrik und Feature-Technik
  • Rechnereinsatz in der Konstruktion - Entwicklungsumgebungen
  • Antriebssysteme
  • Ungleichförmig übersetzende Getriebe
  • Gusskonstruktion
  • Schweißkonstruktion

Vorkenntnisse:

Literatur:

  • Hoischen; Fritz: Technisches Zeichnen: Grundlagen, Normen, Beispiele, Darstellende Geometrie, CornelsenVerlag 2016 Gomeringer et al.: Tabellenbuch Metall, Europa-Verlag 2014 Steinhilper; Sauer: Konstruktionselemente des Maschinenbaus, Bd. 1 u. 2, Springer-Verlag 2012.

Im Konstruktiven Projekt II werden die vorgestellten Inhalte weitergehend geübt und vertieft.

KURSANMELDUNG UND -MATERIALIEN

Weitere Informationen zu diesem Modul finden Sie im Online-Vorlesungsverzeichnis und im Stud.IP.

Die Vorlesung bildet die Grundlagen für das Konstruktive Projekt II, welches semesterbegleitend durchgeführt wird. 

Fragen zum konstruktiven Projekt können im Stud.IP-Forum zur Hörsaalübung der Vorlesung gestellt oder in den Sprechstunden geklärt werden sowie unter lehreipeg.uni-hannover.de


IHRE BETREUERIN / IHR BETREUER

Dr.-Ing. Paul Christoph Gembarski
Leitung
Dr.-Ing. Paul Christoph Gembarski
Leitung