Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IPeG - Institut für Produktentwicklung und Gerätebau
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IPeG - Institut für Produktentwicklung und Gerätebau
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Promotionsprogramm "Tailored Light"

Unser kooperatives Promotionsprogramm Tailored Light ist am 1. Oktober 2016 gestartet.

Weitere Infos unter www.tailored-light.uni-hannover.de

Schnittige Konzepte

Hochschul-Kooperation: Studenten entwickeln Aerodynamik-Elemente.

In Fahrzeugprojekten kommt es auf den bestmöglichen Ausgleich zwischen Form und Funktion, Design und Technik an. Das lernten angehende Produktdesigner und Maschinenbauingenieure aus Hannover im Rahmen eines Praxisprojekts, in dem interdisziplinäre Teams Konzepte für verstellbare Aerodynamik-Elemente entwickelten. Die Aufgabenstellung stammt aus der Technischen Entwicklung. Organisiert wird die Hochschulkooperation vom Volkswagen Innovationsmanagement.

Sieben gemischte Teams mit Maschinenbau-Studenten der Leibniz Universität Hannover und Produktdesign-Studenten der Hochschule Hannover präsentierten kürzlich im Projekt-Visualisierungszentrum die Ergebnisse ihrer Arbeit. TE-Experten aus Aerodynamik sowie Konzept- und Aufbauentwicklung hakten nach und prüften die Ideen auf Umsetzbarkeit. Nach einem erfolgreichen Projekt zum Thema „Lichtambiente im Exterieur“ im vergangenen Jahr war es die zweite Kooperation mit den Hannoveraner Hochschulen.

Wie lässt sich der Luftwiderstand mit verstellbaren Elementen oder formveränderbaren Bauteilen reduzieren, ohne dass wichtige Funktionen des Fahrzeuges eingeschränkt werden? Diese Frage stand im Mittelpunkt aller Präsentationen. Dabei ging es um aerodynamisch relevante Bauteile wie Kühlerschutzgitter, Heckdiffusor oder Radkastenverdeckung, aber auch um Konzepte für das Gesamtfahrzeug. Die Projektbetreuer Sven Hennemann und Bernd Hangleiter unterstützten die Studierenden seitens der Vorentwicklung Aufbau (EKP/V).

Ihr Ansprechpartner: M. Eng. Bastian Lippert

Workshop Additive Manufacturing Quantifiziert

Rund 50 Gäste haben am 22. September 2016 an dem Workshop "Additive Manufacturing Quantifiziert" teilgenommen.

In insgesamt 12 Vorträgen aus Forschung und Industrie wurden spezifische Fragestellungen sowie Lösungsansätze präsentiert.

Wie bereits bei Workshop "3D-Druck beleuchtet" werden die vorgestellten Beiträge in Kooperation mit dem Springer Verlag als Buch publiziert.

Weitere Infos und das Programm entnehmen Sie bitte dem Flyer zur Veranstaltung.

Ihr Ansprechpartner: M. Eng. Bastian Lippert